SKINS Newsletter
Suche

SKINS 400 Series

Wie SKINS funktionieren

SKINS wenden perfekt abgestimmten Druck auf die verschiedenen Muskelgruppen an, um die Blutzirkulation zu erhöhen. Der sauerstoffangereicherte Blutfluss hilft die Reparatur von beschädigten Muskelfasern zu beschleunigen. Durch die verkürzte Erholungsphase kannst Du erst noch länger und härter trainieren.

SKINS haben zudem ein ausgeklügeltes Feuchtigkeitsmanagement, Muskelsupport und 50+ UV Schutz integriert.

Die 400 Serie

SKINS 400 Serie garantiert durch Dynamic Gradient Compression, dass das perfekte Mass and Druck zur rechten Zeit am richtigen Ort am Körper aktiv ist. Die exklusive Bewegungstechnologie ist eine Weltneuheit im Sportbereich und der Kompressionsmessung. Die 400 Serie basiert auf Biomechanik und setzt einzigartige Fasern ein, um den Muskeln einen beispiellosen Support zu geben. Um dem Ganzen noch einen drauf zu setzen, haben wir ein umfangreiches 3D Körpermessungs-Projekt durchgeführt was die 400 Serie zu den bestsitzendsten und effektivsten Kompressionskleider auf dem Markt macht.

Diese Revolution in der Bemessung von Kompressionsgrössen führte zu 3 Grössenkategorien für Männer und 2 Körperformen für Frauen.

Überragende Verarbeitung

SKINS Gewebe ist Warp Knit und verwendet verschiedene, hochwertige Fasern. Jede parallele Schlaufenreihe ist in einem Zigzag Muster miteinander verbunden und erreicht damit eine unschlagbare Beständigkeit und Komfort. Warp Knit haben auch eine herausragende dimensionale Stabilität, welche verarbeitet mit dem Spandex Mix, welcher bei SKINS Fasern eingesetzt wird, für eine optimale Stabilität und eine perfekt kontrollierte Kompression sorgen, die auch über die Lebensdauer des Produktes erhalten bleibt.

Andere Kompressions Hersteller setzen Circular Knit ein, welcher auf einer Einfasernkonstruktion beruht. Circular Knit Stoffe sind weniger haltbar und laufen eher die Gefahr, auszufasern.

SKINS Warp Knit Konstruktion verarbeitet mehrere Fasern, was zu zusätzlicher Materialstärke führt. Warp Knit ermöglicht zusätzlich, dass die Elastizität erhalten bleibt.


Dynamic Gradient Compression